Archive for April, 2011

Neue Artworks

stefan-portraitphil-portrait2


Der erste neue Song ist online!!!

Direkt vom Mastern aus dem Tonstudio, zu euch in die gute Stube:

01 Rebirth

Wir würden uns über Feedback sehr freuen!

 


Aufnahmen des ersten Songs abgeschlossen!

Der erste Song ist also im Kasten und hat bereits ein Tonstudio zum professionellen Mastering geentert. Ich werde ihn hier in Kürze hochladen. Bin gespannt, wie der neue Song bei euch ankommen wird…

Hier noch ein paar Bilder!

6

5

 

Unerwähnt soll auch nicht bleiben, dass mein Bruder Andreas einige Backing Vocals beigesteuert hat.

4


Der Osterhase rockt das Haus!

Im Produktions-Stress fast untergegangen, aber besser spät als nie: Wir wünschen euch frohe Ostern!

osterhase1

osterhase2

 

 


Cover und Album-Titel enthüllt

Wenn alles gut geht, könnt ihr bereits Ende der kommenden Woche mit dem ersten Song rechnen. Der richtige Zeitpunkt, um euch schon mal das neue Cover-Artwork zu präsentieren und den Album-Titel zu enthüllen.  Die Scheibe (sagt man das überhaupt noch, wenn es keine gibt?) wird auf den Namen „Rebirth“ hören, genauso wie der kommende Titeltrack.


Kommentarfunktion

Ich möchte nur kurz darauf hinweisen, dass sich unter allen Artikeln der Startseite eine Kommentarfunktion befindet. Die kann man leicht übersehen und es wurden auch schon Kommentare auf anderen Seiten abgegeben. Einfach unter dem Artikel auf „Kommentar hinterlassen“ klicken! Dort könnt ihr euch bereits vorhandene Kommentare einblenden lassen.


Es rockt wieder!

Phil und ich haben an einem feuchtfröhlichen Abend beschlossen das Baby nochmal zu schaukeln. Gestern wurden dann die ersten Gitarrenspuren erfolgreich eingespielt und die Sache nimmt so langsam Gestalt an. Dem armen Phil habe ich gleich zu seiner Premiere an der Rhythmusgitarre einen echt fiesen Track reingedrückt. Er hat die Aufgabe aber mit Bravour gemeistert, trotz übelst malträtierter Finger am Ende der Session. Und nein: Auch wenn es so aussieht, wir haben gearbeitet und nicht gesoffen!

Es wird (bzw. muss) dennoch alles ein bisschen anders laufen, als das noch in der Vergangenheit der Fall war. Wie bereits erwähnt, müssen Aufwand und Kosten im Rahmen bleiben.

Das kostspielige Pressen von CDs, macht im Underground-Bereich – meines Erachtens nach – kaum noch Sinn. Die meisten Leute werfen die CDs ohnehin nur noch in den Computer, um die Tracks dann in MP3s umzuwandeln und auf ihren MP3-Player zu ziehen. Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten für Bands, ihre Werke zu publizieren und die werden wir nutzen. Ein hochwertiges Mastering wird es nichtsdestotrotz geben, da ich an der Qualität der Songs keine Abstriche machen möchte.

Wir werden in sehr unregelmäßigen Abständen neue Songs kostenlos auf die Webseite stellen. Das nimmt mir den Druck, den ich haben würde, wenn ich eine komplette Platte durchkonzeptionieren und in einem bestimmten Zeitraum fertigstellen müsste. Ich möchte das alles ganz locker angehen lassen. Es soll ausschließlich der Spaß an der Musik im Vordergrund stehen und zwar immer dann, wenn es zeitlich gerade passt. Aus den gleichen Gründen, werden wir auch vorerst den Großteil der Arbeit zu zweit bewältigen. Ich schließe allerdings Gastauftritte nicht aus. „Alles geht, nichts muss!“, soll die Devise lauten und vor allen Dingen soll es Spaß machen.


Ein Blick zurück

Bevor ich über zukünftige Pläne spreche, möchte ich nochmal einen kurzen Blick in die Vergangenheit werfen. Seit der „Witchcraft“ sind nun über vier Jahre vergangen und seitdem hat man nichts mehr von TimeMage gehört. Die Gründe dafür sind hauptsächlich in meiner familiären Situation bedingt, da ich zwischenzeitlich zweifacher Vater geworden bin.

An das Aufnehmen einer neuen Platte war unter diesen Umständen nicht zu denken, da ich den immensen Arbeitsaufwand, den solch eine Produktion mit sich bringt, schlichtweg nicht mehr bewältigen konnte. Dazu kam noch, dass nach der letzten Produktion ein gewaltiger Berg Arbeit hinter mir lag und ich musikalisch recht ausgebrannt war. Da auch nicht absehbar war, wie, wann und ob es weitergehen würde, habe ich mein komplettes Studio-Equipment verhökert und wollte das Kapitel TimeMage komplett zuschlagen, was mir verdammt schwer gefallen ist. Das fühlte sich ein bisschen so an, als würde man sich einen Arm abschneiden und dabei einreden, dass man den sowieso nicht mehr braucht.

Meine beiden Kids sind mittlerweile aus dem Gröbsten raus und ich taste mich so langsam wieder an die Materie heran, habe mir neue Geräte gekauft, usw. Zum Glück braucht man technisch heutzutage sehr viel weniger Equipment, als das Früher der Fall war. Ich bin auch noch nicht komplett eingerichtet, aber auf dem besten Weg dorthin. Tatsache ist, es brennt mir unter den Nägeln wieder etwas zu machen. Natürlich wird dies nicht mehr in dem Umfang möglich sein, wie noch auf den vorherigen Produktionen, sprich, es wird alles deutlich langsamer gehen und die Kosten müssen überschaubar bleiben. Ich muss den Aufwand in Grenzen halten, damit mir nicht innerhalb kürzester Zeit die Brocken um die Ohren fliegen. Keine Angst, an der Qualität der Musik wird es keine Abstriche geben, sondern in anderen Bereichen! Wie ich mir das genau vorstelle, das werde ich in den nächsten Tagen verkünden.

Ich möchte an dieser Stelle auch meine Freude darüber zum Ausdruck bringen, dass ich nach all den Jahren immer noch Zuschriften bekomme und gefragt werde, wann wir wieder etwas machen. Das ist für ein kleines Underground-Projekt wie TimeMage alles andere als selbstverständlich und macht mich wirklich stolz. Danke!

Stefan


Neue Homepage online

Nach über vier Jahren musikalischer Abstinenz, tut sich wieder etwas im Hause TimeMage. In Kürze wird es hier konkrete Informationen geben. Bis dahin könnt ihr alle Songs der letzten vier CDs unter der Rubrik „Musik“ kostenlos anhören und herunterladen. Stay tuned!

Die Homepage ist neu und befindet sich derzeit noch im Aufbau. Es wird diesbezüglich noch einige Überarbeitungen/Erweiterungen geben.