Archive for September, 2011

Achter Song online!

Lord Of Beginnings
Dieser Song ist der Hindu-Gottheit Ganesha gewidmet. Zu diesem Zwecke habe ich den Gesang eines Hindu-Priesters in das Lied eingearbeitet, der dieser Gottheit huldigt.

Ganesha wird von Hindus und Buddhisten gleichermaßen verehrt, da er für Glück, Erfolg und Neuanfang steht. Gleichzeitig gilt er aber auch als Antagonist von Stolz und Überheblichkeit. Um seine eigene Demut zu zeigen, reitet er auf einer Maus und predigt Bescheidenheit. Sein Aussehen – das eine Mischung aus Mensch und Elefant darstellt – verdankt er der Legende nach einem Unfall. Die Göttin Parvati (Shivas Frau) erschuf Ganesha als Wächter und postierte ihn vor ihrem Haus, damit er sie in Abwesenheit ihres Ehemannes verteidigen konnte.  Als Shiva zurückkehrte, wollte ihn Ganesha nicht passieren lassen, da dieser ihn nicht erkannte. Shiva schlug ihm daraufhin den Kopf ab. Als Parvati hinzukam und die Situation aufklärte, erkannte Shiva seinen Fehler und trug seinen Dienern auf einen neuen Kopf zu suchen. Sie brachten den Kopf eines Elefanten und so wurde Ganesha zu neuem Leben erweckt.

Obwohl Ganesha nicht zur Trinität gehört und es weitaus wichtigere Götter im Hinduismus gibt, wird kaum einer mehr verehrt als er. Ohne ein vorheriges Gebet an Ganesha, läuft in Indien fast nichts und selbst Buddhisten huldigen ihm voller Inbrunst. Glück kann eben jeder gebrauchen!

01 Rebirth
02 Cosmic Dance
03 Circle Of Eternity
04 The Demons Choir
05 Where The Cherry Blossoms Grow
06 Mountain Spirits
07 Haunted Well (The Story Of Okiku)
08 Lord Of Beginnings